FREIE WÄHLER Spitzenkandidat und Bundesvorsitzender Hubert Aiwanger, MdL – zu Gast bei: „Dresden-Gespräche“

Haben wir eine echte Demokratie – oder bleiben wir weiter nur Spielball der Eliten?

Ehrlichkeit, Anstand und Nähe sollten die Grundmerkmale einer demokratischen und bürgernahen Partei sein. Die Bundestagswahl 2017 wird eine Richtungsentscheidung für die Bundesrepublik Deutschland. Die etablierten Parteien kämpfen (oft zu Recht) mit sinkenden Mitgliederzahlen und unzufriedenen Wählern. Die Medien versuchen uns zwar eine andere (statistische) Welt weiszumachen, aber die Realität sieht ganz anders aus. Fehlende Nähe zu den Menschen lassen diese in andere Richtungen denken.  

Und eine Richtung sind die FREIEN WÄHLER. Sie stehen für eine Politik, die den Bürgerwillen umsetzt, die Interessen des Landes vertritt und damit nicht nur die Zukunft unserer Kinder sichert. Die Krisen der vergangenen Jahre haben ein massives Vertrauensdefizit der Bevölkerung in die Parteipolitik offenbart. Während man früher respekt- und erwartungsvoll zu den Politikern nach Bonn und Berlin blickte, misstraut man heute dem umfragehörigen und konzerngetriebenen Politikbetrieb in Berlin. Auf der einen Seite wird der neo-liberale Ausverkauf der Republik betrieben, auf der anderen Seite immer mehr links-ideologische Verbotspolitik durchgesetzt und die Leistungsfähigkeit deutscher Sicherheitsbehörden geschliffen. Dieses beliebige, bizarre und maßlose Trei- ben in den Glaspalästen der Bundeshauptstadt entzieht sich schon längst dem Verständnis der deutschen Bevölkerung.

Die FREIEN WÄHLER sehen sich deshalb als eine solide Partei der Bürger, die sich die Zukunftsfähigkeit Deutschlands auf die Fahnen geschrieben hat. Dessen zunehmende Spaltung muss überwunden und unsere Gesellschaft wieder zusammengeführt werden.  

Die FREIEN WÄHLER entstammen einer kommunalpolitischen Bewegung, deren Geschichte in Deutschland bis zu den Wurzeln der Bonner Republik in die 1950er Jahre zurückgeht. Nach Jahrzehnten der Arbeit in den Städten und Gemeinden, den Grundsäulen unseres Staats, haben sie sich im Jahr 2009 aufgemacht eine Partei zu schaffen, die in der Tradition der Werte aus den Anfängen unserer Republik Antworten auf die Veränderungen unserer Zeit bietet. In ihrer politischen DNA haben sie diese Werte konserviert und haben damit ein durchaus glaubwürdiges Gegenmodell zu den Parteiapparaten des heutigen Berlins geschaffen.  

Sie sind eine moderne, liberal-konservative Bürgerbewegung der Vernunft und des gesunden Menschenverstands. Für die FREIEN WÄHLER sind Ehrlichkeit, Anstand und Aufrichtigkeit im öffentlichen Leben und der Wirtschaft unverzichtbar. Ein Leben in Sicherheit sowie das Streben nach Wohlstand und Glück sind Grundbedürfnisse der Menschen und damit Auftrag unserer Politik.    

Vita:

geboren 26.01.1971 in Ergoldsbach

1977 – 1981 Grundschule

1981 – 1990 Gymnasium

1990 – 1991 Bundeswehr

1991 – 1995 FH Weihenstephan -> Agraringenieur FH

FREIE WÄHLER-Mitglied seit 2001

FREIE WÄHLER-Landesvorsitzender Bayern seit März 2006

Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion seit September 2008

FREIE WÄHLER-Bundesvorsitzender seit Februar 2010

Stadt- und Kreisrat

Vorsitzender der Kreisgruppe Rottenburg/Laaber des BJV (Bayerischer Jagdschutz-Verband) 

Freie Wähler Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.