FREIE WÄHLER Sachsen wollen Fleischkennzeichnung wie bei Eiern

Landesvorsitzender Steffen Große: "Regierung soll Bundesratsinitiative starten"

Die FREIEN WÄHLER Sachsen sind dafür, dass eine Tierhaltungskennzeichnung eingeführt wird. Sie soll für mehr Transparenz beim Kauf von Frischfleisch sorgen. Ein Plus für die Verbraucher.

Landesvorsitzender Steffen Große: "Die sächsische Staatsregierung soll sich beim Bund dafür stark machen und eine Bundesratsinitiative starten. Wir schlagen vor, sich bei der Fleischkennzeichnung an der bekannten und bewährten Kategorisierung von Eiern zu orientieren."

Die Kennzeichnung soll den Verbrauchern bei der Auswahl helfen, Fleisch aufgrund der Haltungsbedingungen zu kaufen. Wer transparent informiert werde, gebe sicher auch gern mal einen Euro mehr aus. Dies könne über den Bedarf bzw. Verkauf auch wichtige Signale an die Fleischhersteller senden.

Zu diskutieren ist, welche Qualitätsstufe für Betriebs- und Schulkantinen gelten soll, da der Kunde/Schüler dort in der Regel keine Herstellerinformationen beziehen bzw. diese beeinflussen kann.
 

Freie Wähler Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.