FREIE WÄHLER Sachsen fordern nächtlichen Polizeischutz für junge Frauen auf dem Heimweg

FREIE WÄHLER Sachsen fordern nächtlichen Polizeischutz für junge Frauen auf dem Heimweg

Große: „Unsichere Zeiten erfordern konkrete Maßnahmen“

Die FREIEN WÄHLER Sachsen fordern, dass die Polizei künftig den nächtlichen Heimweg vor allem von jungen Frauen nach der Disko oder dem Konzert absichert. Nach bekannten Übergriffen und der Anschlagsserie in Europa, deren Ende nicht absehbar ist, muss es konkrete Maßnahme über das Kondolieren hinaus geben.

Landesvorsitzender Steffen Große: „Die Polizei ist für die öffentliche Sicherheit verantwortlich und muss leider oft genug bei Fußballspielen ran. Die Gefährdungslage rund um öffentliche Konzert- und Tanzveranstaltungen ist aber ebenso groß. Dabei geht es nicht vordergründig um Prügeleien. Manchester aber hat gezeigt, dass die irren Typen vom IS vor nichts haltmachen.“

Die FREIEN WÄHLER sind dagegen, nach den zahlreichen Gewaltopfern des IS in Europa zur Tagesordnung überzugehen. Die Bürger erwarten konkretes Handeln des Staates.

„Uns ist bewusst, dass die Personaldecke bei der Polizei noch eine Weile zu knapp ist, aber bis der versprochene Aufwuchs bei der Polizei da ist, müssen dann eben mehr verlässliche Wachpolizisten als Seiteneinsteiger für diese Aufgabe gewonnen werden“, sagt Große.

———————–
Rückfragen an:
FREIE WÄHLER Sachsen
Landesgeschäftsstelle: Hoyerswerdaer Str. 28, 01099 Dresden
Mobil – 0176 433 299 22
www.freiewaehler-sachsen.de

 

Freie Wähler Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.