FREIE WÄHLER Sachsen fordern Masterplan für Ostsachsen

Siemens-Schließpläne für Görlitz, Insolvenz der Waggonbau Niesky GmbH, jetzt nun die Absage des Investors WKW für die Lausitz….die Hiobsbotschaften für Ostsachsen der letzten Wochen stapeln sich zu den bisherigen… hinzu kommt Strukturschwäche, drohendes Kohle-Aus….Die FREIEN WÄHLER Sachsen fordern von der Regierung endlich ein beherztes Handeln für Ostsachsen und nicht nur schöne Worte und Fotos mit oder ohne Küchentisch…

Landesvize Jens Spiske: Sachsens Staatsregierung hat den Aderlass im östlichen Sachsen ganz offensichtlich seit Jahren verschlafen. Die Region ist für die Wirtschaft nicht attraktiv genug gemacht worden. Es braucht endlich einen großen Wurf, einen Masterplan. Sonst gibt es in Ostsachsen bald mehr Wölfe als Bewohner.“

Die FREIEN WÄHLER appellieren an den neuen Regierungschef, Ostsachsen zur Chefsache zu machen. Die Staatskanzlei muss die Maßnahmen der Ressorts zur Stärkung dieser Region bündeln, Ideen entwickeln und das Ermöglichungsministerium von Finanzminister Haß Finanzwege aufzeigen lassen.

———————–
Rückfragen an:
FREIE WÄHLER Sachsen
Anna Della Rosa
Landesgeschäftsstelle: Hoyerswerdaer Str. 28, 01099 Dresden
0351 – 841 65 775
Mobil – 0176 433 299 22
www.freiewaehler-sachsen.de

Freie Wähler Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.