24.01.2015 – Landtagsuntersuchung, um AfD-Geburtshilfe für PEGIDA aufzuklären

24.01.2015 – FREIE WÄHLER fordern Landtagsuntersuchung, um AfD-Geburtshilfe für PEGIDA aufzuklären – Sachsen Landesvize Große: "Zündelt die AfD bewusst und schafft Unfrieden?"

Die AfD-Pressemitteilung zum Rücktritt von PEGIDA-Chef Bachmann zu einem Zeitpunkt als dies noch gar passiert ist (SPIEGEL berichtete), wirft viele Fragen nach Filz und Geburtshilfe auf. Bisher gab es ja angeblich nur ein geheimes Kennenlerntreffen mit belegten Brötchen, um – wie verkündet – Schnittmengen auszuloten. Regelmäßig hat sich die AfD bei PEGIDA angebiedert, um neues Wählerpotential zu binden. Dabei schürt sie bewusst Unfrieden.
Sachsens FREIE WÄHLER- Vize Steffen Große: "Der Landtag muss aufklären, welchen Anteil die AfD am Entstehen von PEGIDA hat, welche Inhalte sie einspeiste und welchen politischen Vorteil sie sich versprach. Wir alle erinnern uns an das Lamento von AfD-Chefin Petry im Landtag, um Gegensätze und Blöcke zu konstruieren. Die AfD hat Dresden und ganz Deutschland gespalten und benutzt dafür zwielichtige Figuren als Handlanger. Die AfD schadet damit unserem Land. Für den Imageverlust, die Spaltung der Gesellschaft und die Unruhen muss sie sich verantworten."
Die FREIEN WÄHLER stehen für einen ernsthaften Dialog mit besorgten Bürgern. Jegliches Kalkül von Parteien ist hier unangebracht.

Freie Wähler Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.